Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Radwegenetz: Lücke zwischen Trippstadt und Kaiserslautern so schnell nicht zu schließen

Soll ersetzt werden: die schon seit Herbst gesperrte baufällige Brücke über den Aschbach. Allerdings: So lange der Radweg nicht
Soll ersetzt werden: die schon seit Herbst gesperrte baufällige Brücke über den Aschbach. Allerdings: So lange der Radweg nicht spruchreif ist, erscheint das wenig sinnvoll.

Hohe Hürden türmen sich auf beim Radweg Richtung Trippstadt. Zwar können Radler weitgehend bequem und sicher zwischen Stadtrand und anliegenden Kreisgemeinden sowie deren Annexen verkehren. Doch die Lücke an der Alten Schmelz lässt sich so schnell nicht schließen. Die marode Brücke ist nur eins der Hindernisse.

Immerhin: Es wird schon mal vorgefühlt, wie es denn um Zuschussmittel bestellt sei. „Wir haben eine Fördervoranfrage nach dem neuen Radwegeförderprogramm Stadt-Land

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tu&q,oted;egslll fiirrtenoem haidRcr Lutz am gmtMcaoaiahntgnt umz kleuatnle aStdn der e.ngDi nllrsAeidg eght red Lriete esd eLrdsenteasbib bioi;matlltu&M MB)(L relrastusneaKi ekien uzall &lziersgo;g gnofunfH, sasd nei neushsglicera luT;uctmlsk&ie ochns in nahre nuZfutk uz kcbub&nmmlrlu;;e&

x