Armbrust Pfälzer gewinnen Ländervergleich mit der Schweiz

Finale der Einzelwertung: Ganz links steht der spätere Sieger Carsten Schiff, daneben Martina Sprengard aus Landstuhl, die Bronz
Finale der Einzelwertung: Ganz links steht der spätere Sieger Carsten Schiff, daneben Martina Sprengard aus Landstuhl, die Bronze holte.

Zum wiederholten Male treffen Armbrustschützen aus der Schweiz und der Pfalz im Ländervergleichskampf aufeinander. Ausgetragen wurde der Kampf in Landstuhl. Das Schützenhaus erweist sich dabei als guter Standort für die Pfälzer Auswahl.

Nach zwei Durchgängen mit jeweils 40 Schuss auf die zehn Meter entfernt stehende Scheibe präsentiert sich die Mannschaft Pfalz I mit insgesamt 2297 Ringen als Sieger. Gleich beide Teams der Schweizer Nationalmannschaft bleiben dahinter zurück. Schweiz I und Schweiz II landen mit exakt der gleichen Ringzahl von 2276 auf den Plätzen. Pfalz II schob sich mit 2213 Ringen dahinter.

In der siegreichen Pfalz I wusste Martina Sprengard von der SG Landstuhl zu überzeugen. Mit ihr im Pfälzer Auswahlteam waren zudem Ingolf Müller (Oggersheim) und Carsten Schiff (Haßloch). Die SG Landstuhl stellte auch für das Team Pfalz II einen Schützen. Hier ging Alessandro Steinmann mit Pascal Simon (Oggersheim) und Pia Benker (SG Neustadt) an den Schießstand.

Auch in der Einzelwertung überzeugen die Pfälzer. Carsten Schiff und Martina Sprengard erreichten das Finale. Der Sieg ging an Schiff, die Landstuhlerin belegte den Bronzerang.

Sieger und Platzierte in der Einzelwertung von links Sarah Hügli (2. Platz, Schweiz), Carsten Schiff (1. Platz, Pfalz), Martina
Sieger und Platzierte in der Einzelwertung von links Sarah Hügli (2. Platz, Schweiz), Carsten Schiff (1. Platz, Pfalz), Martina Sprengard (3. Platz, Pfalz).
Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x