Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Nachspielzeit: Enttäuschte Erbsenberger und Glück „auf der Hütte“

Das „Minimalziel“ hat Michael Kalckmann mit seinem SV Wiesenthalerhof erreicht: Sie sind für die Aufstiegsrunde qualifiziert.
Das »Minimalziel« hat Michael Kalckmann mit seinem SV Wiesenthalerhof erreicht: Sie sind für die Aufstiegsrunde qualifiziert.

Ein 3:3-Unentschieden zwischen dem VfR Kaiserslautern und dem VfR Kirn und dennoch nur enttäuschte Gesichter. Glück dagegen beim SV Wiesenthalerhof, während der SV Mackenbach mit seiner Chancenverwertung hadert. Kolumnist Peter Knick hat sich nach dem Wochenende umgehört.

VfR Kaiserslautern: Zwei Verlierer

„Ein Spiel auf Messers Schneide.“ So beschreibt Christopher Lamprecht, der Spielertrainer des VfR Kaiserslautern, die Partie seiner Mannschaft

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

gegne end fRV n.Kri Die suueZrcah afu mde Enresgrbbe bmaeekn ennnsdpean lFull;&ibaszg eogbet.n enkadcPe ,aleZmw;pfukie&m velie aefnmzurteSsanr nud hacu nie bahlse Ddnzeut .Troe mA dEen nadts nie ,nhenci3:3deUtnes- mti dem ibeed aesmT trune rmaoelnn ;nUselt&naummd gtu tham&nltu;e nlebe noenukn.

x