Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Friedenskapelle saniert: Ein besonderer Veranstaltungsort für alle

Die Friedenskapelle ist für über 170.000 Euro saniert worden. Dort sollen künftig Konzerte, Lesungen und Bildungsveranstaltungen
Die Friedenskapelle ist für über 170.000 Euro saniert worden. Dort sollen künftig Konzerte, Lesungen und Bildungsveranstaltungen stattfinden. Vermietet wird sie auch.

Sie war Leichenhalle, Notkirche, verkam zum städtischen Lagerraum. Jahrelang gammelte die Friedenskapelle am Franzosenstein im Osten der Stadt vor sich hin. Der Verein für Baukultur und Stadtgestaltung hat sie aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Das wurde am Samstag gefeiert.

Baudenkmäler brauchen immer wieder neue Nutzungen, sie sind wichtig für die Identität einer Stadt. Das hat Detlef Kurth, Stadtplaner an der RPTU Kaiserslautern-Landau, am Samstag bei der

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

gfnir&duWnfelue;oemr rde lisnredeelepFak t.nobte esdasPn tfneid es rKu,ht dssa rtdo luuikfgnt&;m eurtn dre eieRg erd oshoslhucVhlcek Sarc-hp nud graetniuIsteornks tnaneitfstd oeln.ls rDe Ps,resofor ligdiMte im riaeestLndba m&fuul;r efeDlpgla,emkn tenrrneei ,nraad adss die ellpeaK von end iinnllios

x