Pfalztheater RHEINPFALZ Plus Artikel Eine Uraufführung und ein schwerer Abschied am Pfälzer Dreispartenhaus

Bereitet derzeit seine letzte Choreographie als Tanzdirektor des Pfalztheaters vor: James Sutherland.
Bereitet derzeit seine letzte Choreographie als Tanzdirektor des Pfalztheaters vor: James Sutherland.

Eine Uraufführung steht den Tanzfreunden am Pfalztheater Kaiserslautern ins Haus. „Kassandra“ heißt das Stück von Tanzdirektor James Sutherland. Die Proben laufen auf Hochtouren – „es wird eng, ich hoffe, es klappt“, bekennt der Choreograph. Doch daneben steht die ganze Sparte vor einer grundlegenden Veränderung.

Einen spannenden Stoff hat sich der Schotte Sutherland für seinen nächsten großen Tanzabend ausgesucht: Die Geschichte um die Tochter des Troja-Königs Priamon

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tis ien er,hrlTli edr lugitb ten.de tMi red Geba erd saWeuggnsi tagutes,tstae wentar rsasnKdaa rhi oVlk rvo edn tsiingel ineGehcr mit hemir ncohrasejTni .Pdefr cDho inmdean otwell rhi agunl.be Es m,ka iew se ncabnelhkit mknmoe sumes.t cahN erd urEoenrgb rrehi aateittdHsm ewdur rasadaKsn zuters t,eltaigrvweg n

x