Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Die Rockoper „Dispyria“ von Jürgen Walzer als Fantasy-Roman

Der Sänger, Komponist und Gitarrist Jürgen Walzer.
Der Sänger, Komponist und Gitarrist Jürgen Walzer.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Mit „Dispyria“ hat der Kaiserslauterer Sänger, Gitarrist und Komponist Jürgen Walzer einen Rockopern-Zyklus geschaffen. Auf der Basis von Walzers Konzept hat die Autorin Eliza Spielman daraus bereits den zweiten Fantasy-Roman geschrieben.

Es ist nichts Ungewöhnliches, dass die Literatur Vorbilder für Lieder oder gleich ganze Opern und Musicals liefert. Ein gutes Beispiel ist Shakespeares „Romeo und Julia“, das

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ishc ernesmirodit im iMaulsc u;Wbot&deqs deiS luSoo;tq&dyr rifeddtwei.en mhtUerkeg adnrsillge hn;&das ine sliiauehmckss keWr mktmo ahnc dem r;eulf&lgunnemohB ewta sla rnegiee anRom haesru n;h&sad tibg es os ewast os tgu wie ne.i Eien sunhAema ltenesl ide zmu RrscnlZypkukooe- uu&ipDq&l;sdoadqoyib;r nrnnheiseeec (-Kurz) Rnmoea .rad Dre weetzi andB tis etztj tilhum;lhrcae.&l

Dre eetsr lTei edr ltrepOMa-ae fagngnenAe tha lsale rov nieme tugen ednuDzt J,enrah asl dre Keerluisaatesrr nmu,le&gSa;r tiGirrast nud smtnpoKio egurun&lmJ; lWezar ads setre Abuml zu neires ghleiimtener a-ptMaOeler &yq;auDislp&qu;boirddo .ot&lem;ueffhlvcentir rUetn med leuit-SbT bou&Adq; merDa h&oalpyre;udqT ale&lzmueh;tr edr dtiam chau mzu oAurt rneie ch-enhtcGsaytiFase wdeenogre usltelK;n&rmu ied ame&uAfngnl; erd eihstcGceh mu enesni nntoesraiPgot hsJo eov.nD

Jreen igbteb scih fau rde ceSuh anch den hceaUsnr neirse enmtAg&;slu fua enei fiuhmleaglehcr;& esiRe in iens senrstine cIh sd;h&na imt nnetreebAu ndu ,nktEerissnnne ide cnho angle nihtc uz emnei ndEe rde isehthecGc rh.;eun&tlfmu dnU edi nma hcsi smdal

x