Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Corona-Messung in der Fruchthalle

Wie verteilen sich Partikel bei eingeschalteter Lüftung in der Fruchthalle? Das wollen unter anderem Vladislav Reimer (Fraunhofe
Wie verteilen sich Partikel bei eingeschalteter Lüftung in der Fruchthalle? Das wollen unter anderem Vladislav Reimer (Fraunhofer, links) und Martin Seipenbusch (ParteQ) wissen.

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts in Goslar haben am Freitag die Gefahr von Corona-Ansteckungen bei Veranstaltungen in der Fruchthalle gemessen. Mithilfe einer technisch aufgerüsteten Puppe soll der Aerosol-Ausstoß ermittelt und dokumentiert werden.

Ähnliche Messungen haben die Fraunhofer-Experten bereits im Dortmunder Konzerthaus vorgenommen. Ihr Augenmerk gilt der Ausbreitung von Aerosolen in Kultureinrichtungen, die über moderne Lüftungsanlagen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dun niorenfkednteui eknteeiHoenzgyp gfvreul.uenm;&

nI drntmDuo bnargee die ,tDnae assd tssble ibe lvlo tsebetzme miAtiuourd ekien seaeintIfrhfgkno rhduc edi amrnuitltnbee ritnnhacazbS shteeb,t refosn lela eAnwnnseed ied encegbrevreshio ndeMeauk--asMsnN .aengrt

rrduntgHine tis

x