Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Blues-Urgesteine im Salon Schmitt

Alternative Blues-Weihnacht: Peter Lenk (Gitarre, Gesang), Michael Halberstadt (Bass, Gesang), Albert Koch (Mundharmonika, Gesan
Alternative Blues-Weihnacht: Peter Lenk (Gitarre, Gesang), Michael Halberstadt (Bass, Gesang), Albert Koch (Mundharmonika, Gesang), Andreas Lill (Schlagzeug), Heinz Glass (Gitarre, Gesang).

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Sie sind Urgesteine der Blues-Szene in Kaiserslautern: Sänger und Mundharmonika-Virtuose Albert Koch, die Gitarristen Peter Lenk, Heinz Glass und Walter Naujock sowie Bassist Michael Halberstadt und Schlagzeuger Andreas Lill. Am ersten Weihnachtsabend spielten sie im Salon Schmitt in Kaiserslautern quer durch die Welt des Blues.

Dicht gedrängt standen die Besucher am ersten Weihnachtsabend im Salon Schmitt, mit Bier, Wein oder Sekt in der Hand; nur auf der Bühne war noch etwas Bewegungsfreiheit. Die brauchten die Musiker auch,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hblowo eis shci clciishth &beu;mulr nde ennge noktatK zu rmhei bukmPiul etufren nud ni end sunaeP spnoant iemmr deriwe geneatreg srpu;eeGchlma& ceiswnzh nerMuski und runcsheBe tnd.etnsena

Dre Beusl tanSddar ;booqudc&kR Me ylo,b;qdB&ua anenntstde 1951 ncha eemni gnoS nvo oiL;s&ulqr noS oacJkn,s ssir mit ennesi eegflluendan ulBe Netos unJg dnu ltA ,tim rde sasB nov iheMalc lsratbdtHae rihtlclse atlu ,ufa esein irnasotivIpmo danf &oggnzs;leir efiaBll. Achu dnasAre Llil sreeettu iene ouirheocshvt pclovimihagtuignzoaSsre mit gienumen pnkxleoem mteynhhR ,bei eid asd uuPbikml vom Hrkeco ss,ri nfrseo die hceueBrs utruamblu&hp;e nohc eeni geinlihezettgSe raneertgt k;nteonn ihelcte Becuhers eanzntt aoptnsn ma za.tPl

reD aNrr dnu die DkmeeanisEirt rmchzSe sde lVsesseinnears acnh ireen lveesmnearts gneuBeizh agknl in dMo;b&nuaeq oT rouY enedueq;&Quilo vno enShpte phJose nHaidr ,na erd oegcrki, shlcenel carSghpesneg von beAtrl ocKh easpst narudrewb zu sdneie enapur&gmannlt;, ethanr thmneyR.h Dsas anm ein rarN wra ndu hsic edi imtniksaEe eztjt esstbl shuzuczbeienr ,aht adss man nigwe liidMet mi zlsaeoin elmUfd d,eifnt wlei mna ied itnrr

x