Grünstadt RHEINPFALZ Plus Artikel Rheinpfalz-Sommertour: Was gegen ein Open-Air-Kino spricht

Geschäftsführer Alexander Cyron (Zweiter von rechts) zeigt im Technikraum der Filmwelt Grünstadt unter anderem Schränke mit sche
Geschäftsführer Alexander Cyron (Zweiter von rechts) zeigt im Technikraum der Filmwelt Grünstadt unter anderem Schränke mit scheinbarem Kabelsalat.

Wer ins Kino geht, verfolgt in aller Regel Geschichten in bewegten Bildern auf der Leinwand. Bei der Filmwelt Grünstadt hatten insgesamt 75 RHEINPFALZ-Leser die Chance, auch einmal hinter die Kulissen zu schauen. Besonders interessant war es zwischen den Projektoren, die in dem Lichtspielhaus eine Doppelrolle spielen.

Den Blick ins Kino 1 mit den 220 Sitzplätzen, den die RHEINPFALZ-Leser bei unserer Sommertour am Mittwoch durch die Filmwelt Grünstadt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hcno iegieglnzs;e&n ote,nknn dwir se badl icnht ehmr e.bnge Im mezDbere nlsoel eevli hmute&l;lSu neztsugnu nreei ienelkern lnzAah eRirnceln fnrnette enwdro ne.is ieeDs ubeqnmee gsLeiesl,see die mtnomane nur ni nde denibe es-KueixDoln zu fneind dsni, wrid es dnna ni lnela lmauS;nl&e ngbe,e ewi dxee

x