Handball RHEINPFALZ Plus Artikel „Nordpfälzer Wölfe“ steigen als Vizemeister in Oberliga auf

Der Trainer der „Nordpfälzer Wölfe“ Johannes Finck.
Der Trainer der »Nordpfälzer Wölfe« Johannes Finck.

Die Teams der Handball-Region (HR) Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim verabschieden sich am Samstag mit zwei Niederlagen in die Sommerpause. Aber das war nicht tragisch.

Die Herren verpassten durch die 24:28 (12:13)-Pleite beim TV Thaleischweiler zwar die Meisterschaft in der Verbandsliga, steigen aber als Zweiter in die Oberliga auf. Gerne hätten die Damen bei ihrem letzten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

deVebsgaiirpsanll atwse ba&h;llsaumeZr ,mgennmoemit reba ads agnleg bei erd wSG uhienaenR tih.cn mieB 327:1 9):1(7 nawer sie ohcnnsclea.

Eni lSpei fua m&hholge;nAueu ttrwaeree Coach eaDlin bierGe eeggn den nTslbea,nileeetb nde ide ulaNooe&bpum;&lrdd;frzq lumon&lnfdin&l;W

x