Tennis Herren 60 des PTC Grünstadt gewinnen als Verbandsliga-Aufsteiger in Nierstein

Eric Jongerius siegte bei den Herren 60 im Einzel.
Eric Jongerius siegte bei den Herren 60 im Einzel.

Zum Auftakt der Medenrunde haben die Herren 60 des Park-Tennisclubs (PTC) Grünstadt als Aufsteiger in der Verbandsliga gegen Nierstein gewonnen.

Die erste Runde war nervenzehrend für die Herren 60 des PTC Grünstadt, denn sowohl Hans-Ulrich Engel als auch Jürgen Keth verloren ihre Matches. Norbert Jung musste in den Champions-Tie-Break, den er mit 10:7 für sich entschied. Glänzend aufgelegt waren Gerald Beykirch und Michael Angst, die fast zeitgleich beide mit 6.4, 6:0 gewannen. Nach der 3:2-Führung stand das Spitzeneinzel zwischen dem PTC-Mannschaftsführer Eric Jongerius und dem Topspieler der Niersteiner, Frank Bauerdick, an. Konnte Jongerius den ersten Satz mit 6:3 noch für sich entscheiden, so verlor er danach mit dem gleichen Ergebnis. Der Champions-Tie-Break musste entscheiden. Mit einem Vorhandkracher beendete der Holländer das Match mit 10:7. Mit der 4:2-Führung im Rücken benötigten die PTCler nur noch einen Sieg in den drei Doppeln.

Beykirch/Keth sollten den sogenannten sicheren Punkt anstreben. Gesagt, getan, die beiden spielten wie aus einem Guss und ließen beim 6:1-, 6:2-Sieg dem Gegner keine Chance. Der Ex-Handballer Keth brillierte, während Beykirch am Netz wuchtig Punkt und Punkt sammelte. So fiel es nicht ins Gewicht, dass Jongerius/Jung, die mit ihren wichtigen Dreisatzsiegen das Fundament für den Mannschaftserfolg gelegt hatten, im Doppel das Nachsehen hatten. Bei leichter Dämmerung verwandelten dann Engel/Angst ihren zweiten Matchball und so hatte man beim Verbandsligadebüt gleich Grund zum Jubeln.

Annette Schöllhorn sorgt für Vorentscheidung

Als Aufsteiger in der Pfalzliga sind die Damen 40 mit einem Erfolg in Lambsheim gestartet. Marion Feja, Marion Kraus und Comebacklerin Christina Kuhn holten Zweisatzsiege. Eine glänzend aufgelegte Kapitänin Katja Uhrig kämpfte unter der Woche noch mit Handgelenksproblemen, holte aber einen überzeugenden Sieg (6:3, 6:3) an der Spitzenposition. Auch Annette Schöllhorn, die Vizepfalzmeisterin aus 2022, stellte ihre Form unter Beweis und sorgte ihrem Sieg zur 5:0-Führung für die Vorentscheidung. Sonja Gerstner, die nach Verletzungspause zurückkehrte, machte ihrem Spitznamen wieder alle Ehre. „Miss Champions-Tie-Break“ musste sich nach fast drei Stunden Spielzeit mit 10:12 geschlagen geben.

Das machte Gerstner mit ihrem glatten Zweisatzsieg im Doppel an der Seite Kuhns wieder wett. Nachdem auch Feja/Schöllhorn ihr Doppel gewannen, stand der 7:2 Sieg fest.

Weitere Ergebnisse

Pfalzliga: Damen I gegen TC RW Kaiserslautern 1:8, Damen 55 beim TC Dirmstein 2:4, Herren 40 I beim TC SW Bad Dürkheim 3:6, Herren 40 II gegen TC Dudenhofen 5:1, Herren 55II beim TK Altrip 6:3; Oberliga: Damen 50 gegen TC Lembach 4:5, Herren 55I gegen TC Vallendar 4:5; A-Klasse: Herren I gegen TC Dannstadter Höhe 2:7, Herren 50 beim TC Kirrweiler A-Klasse 2:7

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x