Grünstadt fussball: Grünstadt im Meisterduell

GRÜNSTADT. Am dritten Spieltag der Fußball-Landesliga Ost stehen sich am morgigen Sonntag (Spielbeginn 15 Uhr) im Rudolf-Harbig-Stadion die beiden letztjährigen Meister der Bezirksligen Vorderpfalz und Rheinhessen gegenüber: Der VfR Grünstadt erwartet die TSG Hechtsheim.

Beide Teams sind erfolgreich in die Runde gestartet, und haben vier Punkte auf ihren Konten. Die Rheinhessen sorgten dabei am vergangenen Sonntag für eine faustdicke Überraschung: Bis zur 84. Minute lag das Team von Trainer Tobias Rieger beim SV Geinsheim hoffnungslos 0:2 zurück, drehte jedoch noch die Partie und gewann dank der Treffer von Mathias Bockenek (84.), Karim Hadri (88.) und Luca Serratore (90.) sensationell mit 3:2. Allerdings: Bereits vor der Pause erspielten sich die Rheinhessen gute Chancen. Nach dem knappen 2:1-Saisonauftaktsieg gegen Geinsheim und dem 1:1 am vergangenen Spieltag bei SV Wormatia Worms II sollten gegen Hechtsheim drei Punkte für den VfR möglich sein. Tim Klag, der wegen einer Zerrung in Worms nur auf der Bank saß, dürfte wieder dabei sein. Zudem seien die Urlauber Fabio Eisel, Kai Donneck und Luca Pompeo wieder da. „Allerdings wird das Trio erst einmal wegen des Trainingsrückstandes auf der Bank Platz nehmen“, so Trainer Horst Schellenschläger. Angeschlagen sind zudem Christopher Lampert und Neuzugang Florian Frank. Doch das derzeit größte Problem sei die Torwartsituation, meinte Schellenschläger. So habe sich Ersatzkeeper Sven Spangenberger im Training eine Fingerfraktur zugezogen und fehle mindestens vier Wochen. Schellenschläger: „In der Landesliga kann ich nicht nur mit einem Torhüter antreten.“ Wie die Aufstellung gegen Hechtsheim aussehe, könne er wegen vieler Fragezeichen erst kurz vor Spielbeginn beantworten. So habe Michael Feuerbach in Worms eine glänzende Vorstellung abgeliefert und dürfte gegen die Rheinhessen auch in der Startelf stehen. Schellenschläger: „Ich rechne mit einem kampfbetonten Spiel und einem knappen Ergebnis.“ (lau)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x