Grünstadt RHEINPFALZ Plus Artikel Filmwelt greift nach der Sonne

Das Dach der Filmwelt Grünstadt soll mit einer Photovoltaikanlage belegt werden.
Das Dach der Filmwelt Grünstadt soll mit einer Photovoltaikanlage belegt werden.

Obwohl die Filmwelt Grünstadt während der Pandemie seit März 2020 insgesamt zwölf Monate geschlossen bleiben musste, investieren die Betreiber in ein zukunftsweisendes Projekt. Das Lichtspielhaus soll ein Green Cinema unter den landesweit 66 Kinos werden.

Alexander Cyron, einer der Filmwelt-Geschäftsführer, sagt strahlend: „Die Sonnenenergie betreibt die Projektoren und die Abwärme der Vorführgeräte heizt die Säle.“

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

iDsere knaGeed eml;&llfguat ihm oethshcflfcini rhse .tgu rtSom aus enanereerrbu Enniegre zu zunerege dun daitm einne reBtaig muz mtizhulKcas uz n,eestli its sad Zil,e ads er udn isne Konngampo vlOrie eeLtbr hics tsegetz beahn. eiD nbdeie reewnd a&hdn;s rtozt erd tenrah a-rnCoteZoi, edi heitrn inneh (d

x