Grünstadt Erneut Nistkästen für Vögel zerstört

91-78849775.jpg

Wieder ist es passiert, wieder ist Stauf betroffen: Unbekannte haben Nistkästen zerstört. Bereits vor einem Jahr waren im östlichen Ortsbereich entlang eines Waldwegs zahlreiche Nistkästen zerschlagen worden, diesmal ist das gleiche rund um den Waldspielplatz am westlichen Ortsende passiert.

„Anscheinend sind es immer die selben Menschen, denen solche kleine Dinge ein Dorn im Auge sind“, vermutet Ortsvorsteher Georg Grünewald, der sich nicht erklären kann, warum ausgerechnet in Stauf sich immer eine solche Zerstörungswut gerade gegen die Unterkünfte der Piepmätze entlädt. Am Spielplatz selbst, wo zahlreiche Geräte aufgebaut sind, gab es keine Beschädigungen, auch in den umliegenden Wochenend-Grundstücken nicht. Nur die Vogelhäuschen waren das Ziel der oder des Angreifers. „Das gefährliche an der Sache ist, dass die zertrümmerten Teile voller Nägel sind und rund um den Spielplatz verteilt lagen. Es bestand die Gefahr, dass jemand auf ein solches Brett tritt und sich schwerwiegend verletzt“, so der Ortsvorsteher. Der wirtschaftliche Verlust geht gegen Null, der ideelle Wert der Futterhäuschen, die auch gezielt von Staufen und Wanderern angesteuert werden, um dort für Vögel Winterfutter auszulegen, wiege hingegen sehr viel schwerer. Wie im Vorjahr wird der Schaden allerdings ersetzt. Manfred Schach, der die Schäden bemerkt hatte, hat bereits einen ersten neuen Nist- und Brutkasten aus Naturmaterialien gebaut, der sich optimal ins Landschaftsbild einpasst. Nach und nach werde er die zerschlagenen Brutgelegenheiten ersetzen. „Wir bitten die Bevölkerung und die Spaziergänger, die oft dort rund um den Waldspielplatz unterwegs sind, die Augen offen zu halten, eventuell verdächtige Handlungen oder bewusste Beschädigungen zu melden“, so Grünewald, der davon ausgeht, dass diese Art der gezielten Sachbeschädigung nur beendet werden kann, wenn der oder die Täter ertappt werden. (jös)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x