Frankenthal Worms: Nibelungenmuseum eröffnet Virtual-Reality-Station

Im Mythenlabor des Wormser Nibelungenmuseum soll künftig die neue Virtual-Reality-Station angedockt sein.  Foto: Stefan Blume/fr
Im Mythenlabor des Wormser Nibelungenmuseum soll künftig die neue Virtual-Reality-Station angedockt sein.

Eine virtuelle Zeitreise in die Entstehungszeit des Nibelungenlieds können Besucher des Wormser Nibelungenmuseums, Fischerpförtchen 10, ab Mittwoch, 15 Uhr, unternehmen. Eine Virtual-Reality-Station ergänzt dort künftig das museumspädagogische Angebot von „museum live“. Gruppen können mit der Virtual-Reality-Technik so beispielsweise zum Wormser „Spectaculum“ reisen. Aber auch bei Veranstaltungen wie „Jazz & Joy“ oder den Nibelungen-Festspielen können die Museumsbesucher mit den Stars und Schauspielern auf der Bühne stehen. Studierende der Hochschule Worms haben die Videoaufnahmen für ihre App „schaz“ gemacht. Die Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG) hat dem Museum die entsprechende Hardware gestellt.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x