Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Warum Tierschützer Kastrationspflicht für Katzen fordern

In den Kleingartenanlagen, aber auch andernorts leben viele wilde Katzen. Wenn sie sich unkontrolliert vermehren, sorgt das für
In den Kleingartenanlagen, aber auch andernorts leben viele wilde Katzen. Wenn sie sich unkontrolliert vermehren, sorgt das für viel Elend für die Tiere, sagt Simone Jurijiw, Leiterin des Tierheims. Hier eine aufgegriffene Katze in Quarantäne

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Halb verhungerte, kranke Katzen: Immer wieder finden Simone Jurijiw und ihre Mitstreiter vom Frankenthaler Tierheim solche Streuner. Die Tierschützer glauben, dass eine Katzenschutzverordnung helfen könnte, die unkontrollierte Vermehrung der Tiere in den Griff zu bekommen. In anderen Städten hat man damit bereits gute Erfahrungen gemacht.

„Wir sind froh um jede freilaufende Katze, die kastriert ist. Jeder, der sein Tier da draußen unsterilisiert rumlaufen lässt, macht unsere Arbeit zunichte“, berichtet Simone Jurijiw,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

entriLei esd iisTmehre ni a.Fnlhrtkean eiS brinegver ivle ieZt amit,d terrunSe in enlebefdalLn nifuzagnnee dnu etnrrkesia uz lsesna sdh;&na wsa tinhc so hcnaief ,ies wlie leive rde nteKaz zu lhuasc eiens, mu in eid lnlFea zu eenh.g Die trlnszmTeiruhui&ec; ntenk ievl za&u;lPmtle ni tn,Fkalnreah na nnede wtvlrdeerei aenKzt .enbel Sie ietlst ernut derenam lael teigenlernaaannglK mi bietS,tetdag ads uaem&;elGdln der aimrF KBS dnu nde m&etmmwel;uanrnIgge mi rorVto ilhemrFseom uf.a

Die mpUnouatlpr;i&ouble dtro dnu na ednenra uzPmel;a&tnl mul;r&ufeh zu vile d.lenE etrUn deeamnr ;rulu&wemnd edi reeiT ikne utFrte emhr .ednfin onmiSe iJwiruj e&hu;lmlrtza izlwreve:fte rWu&qo;dbi nifend eihr azng gnjeu Teire itm pan.zKuesthnncfe egEnini nsuemts wir ied ngeAu n&rea.qsemo;ndhluu Das lchsaiSkc isene strduenenen ,Ktrase rde na ztAsindKa-e ktkearrn t,is mlruðbru die ireLietn sde ehsimTier bs.osendre rqtedAuo&lbb; hat iBsn,neswdu ielw iknraerttuse Ketar irmem eweird emeva&ilmRupkrfe; fqlu;omdl&ru&,hue;n zulehr;&malt ie.s uhrcD ied niektaKrh ise sine Iemsymustnm so gcaswelhm&c;thu, adss sedie dBunwnsise tnhci e.neihl

x