Vorderpfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Verstoß gegen Kontaktverbot: Gutachterin sieht bei Angeklagtem hohe Wiederholungsgefahr

Der Angeklagte ist mehrfach wegen sexuellen und schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden.
Der Angeklagte ist mehrfach wegen sexuellen und schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Ein 39-Jähriger, der zeitweise in Ludwigshafen und Bad Dürkheim gewohnt hat, durfte nach seiner Haft keinen Kontakt zu Minderjährigen mehr haben. Weil er sich daran nicht gehalten haben soll, muss sich der Mann derzeit vor dem Landgericht Frankenthal verantworten. Am dritten Prozesstag attestierte ihm eine Sachverständige fehlendes Schuldbewusstsein.

Der heute 39-Jährige ist mehrfach wegen sexuellen und schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie wegen anderer Sexualdelikte verurteilt worden. Weil er in der Vergangenheit bereits mehrfach

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

m&uull&a;rlg;ufmcikl gwoender rwa, wudre er nhca nriese atsHenfaglutns mi aJhr 0122 retnu tguhma;lhnsfiuscuFu&r tlge.tles Er wdreu ni ien smaapneurom&ntlrvr;ogPmi edr iziPole furml&;u aee;axl&ruSmlfstutart ngmemnufoea und &daauazhgospigimsocl;l tteer.ub eSirteh lols re zwra ekeni tnewiree ietdlauxlSkee mhre anb,ngege earb cfheahmr tnoaketK imt uMrhmninlrajie&de;g ebgtah baneh dn&ash; raosg mit chamd&nM;eul, die g&uujmnelr; asl 14 rJhae alt .sidn

nWen rde -arJu93elm;hi&g iudpmao&p;hll t,is nank er lfm&;uru iesn eerVlatnh ctsalcrhfhrtie ruz nrVgrtaotenwu ogenezg w.drnee Ob ide tzsrsueVengnaou uru&lm;f neei iruShucenrgahevsrnwg ggeeebn isdn eodr eeni reeiwte i&siopdlgasgulh;coazmae tuBerunge med Akgneagtenl efhlen leutm&onn;k n&a;dhs dneesi skeApten tsi die iaeihscytrhcsp ieseScutagmn;vha&ldr iIrs kShcic in eirmh uthtGacen n.anagggneche sE tsi ads ttdrei te,nhaGutc sda rel&uu;bm den nMan tlertesl .ruewd Aell ider nmomek ni eenerrmh Peuntkn zu hcueclsiidnneehrt sg.inenrsebE

gnstA orv rncaseenewh FuernErnaie erd siigerehbn aeGtcrthu ehtta dne nnlgeetAakg mi ateezsgnG zu miense eloKgenl as

x