Sport, Spinat und Magerquark RHEINPFALZ Plus Artikel Passen Sport und vegane Ernährung zusammen?

Weicht man Hülsenfrüchte vor dem Kochen ein, wird ein Großteil der Phytinsäure ausgeschwemmt.
Weicht man Hülsenfrüchte vor dem Kochen ein, wird ein Großteil der Phytinsäure ausgeschwemmt.

Veganismus gewinnt an Popularität. Viele Menschen verzichten aus ethischen oder ökologischen Gründen auf Nahrungsmittel tierischen Ursprungs. Kann es mit dieser Ernährung gelingen, im Sport leistungsfähig zu sein?

Muss man als Sportler unbedingt Tierprodukte essen, um leistungsfähig zu sein, oder liefert eine vegane Ernährung alle nötigen Nährstoffe für den „Athleten-Körper“?

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Im nesetr lieT idesse isretZlieew iggn es um die nkDeugc sde esbtaorfPriend hrcud eenvga nbseLle.mitte esDi ankn metirunt hrgwiisec is,ne its imt teasw nPgnual ochjed nhtci il.c&;ngulhmomu Im gtieehun ieTl inwmed wri usn emd maTeh inVmaeti dun itfseMnraofle dun ecnhusa usn na, hwabsel tsbO nud sGlemmu&

x