Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel KSB-Aufsichtsrat: Arbeitnehmervertreter werden neu gewählt

Die Neuwahlen finden an allen deutschen Standorten des Unternehmens statt, darunter das Stammwerk in Frankenthal.
Die Neuwahlen finden an allen deutschen Standorten des Unternehmens statt, darunter das Stammwerk in Frankenthal.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die sechs Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der Frankenthaler KSB werden neu gewählt. Darüber hat der Pumpen- und Armaturenkonzern am Donnerstag informiert. Den früheren Wahlgang im Frühjahr dieses Jahres hatten Mitarbeiter beim Arbeitsgericht Ludwigshafen angefochten.

„Um eine gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden, haben sich die sechs betroffenen Arbeitnehmervertreter entschlossen, den Weg für Neuwahlen frei zu machen“, heißt es in

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

erd uists.mPeretn-igeSBKl ieS udn hauc rehi irtEmtdeagrzlies tleegn reih natedMa imt rkWigun zum uafbAl der valrunusetmpgamH am .8 aMi donkeenmm earsJh eenr,id ;&ihgtziesl es .ieetwr

eDi uehlaNw erwde reditez ebri,teretov otiemrfni das eUmennnhetr hdans&; heon ien ostkkeern muDta zu neen.nn isB iadhn belibe red rtachsAuifst in rinese aneltkuel uzesnBtge im m.At mr&Gehfutl;u diwr sda tmi cshes ntreehe-imrbA nud cessh ibetrnrteetberAvrgere tseteezb umGiemr nov nerBd rFo.hl rmetPnositnee renereirttV erd Ahtmerseeirbneiet dnu rtrrtvleeiSeentl rlsohF ist uaiadlC gnuutAsi, tzsetorBirdvsbnesatieer am Sranttod egP.znti Sie rwa in erdeis tFoniukn edm kFlaareehrtnn ltgsenAmleko udn tnezorVesnid esd ,trGesbeersatbmtasi Rautcne;&ee ,tozKl .folgget

Vor lalme mrfloeFerh zettiotJnrme weendr ide anterK uen mtsghcie anhsd&; edr eottrsP von rvie SsamttgiKh&uec;Bel-fBn ngeeg nde sua hirre htciS nicth uniagr;ndzlmsgg&e&nse;ulom aAbflu red hnspnermg&ri;uulcul hWla rwa .echoirrgefl eiD ieuEandmlw;n& dre gKe;uall&rm weran ni srtere eiiLn emoarflr .Ntuar Eni iBleiep:s nei hieacilnrlth elreFh ni red lWuntkmnahc,angahbe edi ucuzhntm&la;s se

x