Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Kriminalität: Mehr Lockerungen, mehr Straftaten

Wenn professionelle Banden in Wohnhäuser einbrechen, ist es für die Polizei oft schwierig, die Täter zu schnappen.
Wenn professionelle Banden in Wohnhäuser einbrechen, ist es für die Polizei oft schwierig, die Täter zu schnappen.

Die Auswirkungen der Pandemie auf die Kriminalität dürften vorbei sein: Davon geht die Frankenthaler Polizei in ihrem Lagebild für 2022 aus. Mit 5221 Straftaten wurde das Vor-Coronaniveau wieder erreicht. Doch ein Delikt, das auch die hiesige Inspektion zunehmend beschäftigt, taucht in der Statistik gar nicht auf.

Falsche Polizisten, nahe Verwandte in vermeintlicher Notlage, unwahre Gewinnversprechungen: Es gibt Wochen, in denen beinahe täglich solche und ähnliche Betrugsversuche vermeldet werden.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rsEt im uJrana taneth imKrlienel ufa deise eiesW rhi reOfp um 2.0090 Euro achr,tbge in mdsineleniKhiee zhleta enei mur-8&l7;gJehai mi rrbFaue nhac nmeie snhelco Soaccruhnfk enei ignredei uemll;f&egfitnlsu uemS.m iSte ehJarn geiest eid hanAzl sohrcel eeiekltugsdtrB im dsZchuaeu;rbtke&itsmliieng dre

x