Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Howden Turbo Frankenthal: „Einer der stärksten Standorte“

Marius Glasemann (rechts) stellte den Gästen die Arbeit im Repair- und Logistik-Center vor, hier am Beispiel einer Turbine.  Fot
Marius Glasemann (rechts) stellte den Gästen die Arbeit im Repair- und Logistik-Center vor, hier am Beispiel einer Turbine.

RHEINPFALZ-SOMMERTOUR: Der Frankenthaler Maschinenbauer Howden Turbo sieht sich auf einem guten Weg. Das hat Standortleiter Volker Neumann am Montag vor Teilnehmern der RHEINPFALZ-Sommertour unterstrichen. Man fertige mehr Produkte als früher und investiere stark in Forschung und Entwicklung.

Es gibt einen Moment, da atmen die Teilnehmer der Sommertour auf dem Werksgelände an der Beindersheimer Straße sichtlich durch. Der Getrieberaum, in dem sich die Gruppe gerade versammelt hat, ist

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

naeenmhg irskialmtiet ds;&nha ndu vsiwnlglrouk msbgcraeiht nggee ide m.roitehzemS

Das eabh mti rde ;oiuziatbsrPrl&neisma zu tn,u ied heir eeegsttil dr,ewe tere;anurlum&l sMriau Gsalnnmea dnu nefetfS Pppo ovm ruchwshakiNces dse mtenenUsrenh nde ;.sGta&lmnue In giRhelno vno r&

x