Hockey Heiner Dopps Rückkehr an die alte Wirkungsstätte misslingt

Rüdiger Hänel (links) und sein Vorgänger Heiner Dopp trafen am Sonntag im direkten Duell aufeinander.
Rüdiger Hänel (links) und sein Vorgänger Heiner Dopp trafen am Sonntag im direkten Duell aufeinander.

Die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte ist immer etwas Besonderes. Und wenn man dann noch als Trainer gegen den direkten Nachfolger antritt, kommt noch mal etwas mehr Würze in die Geschichte. So ging es Heiner Dopp am Sonntag mit den B-Junioren der TG Frankenthal, als das Gastspiel beim Dürkheimer HC anstand. Vom Ergebnis her hätte sich Dopp die Rückkehr sicher anders gewünscht.

Heiner Dopp führte den Dürkheimer HC als Trainer zur deutschen Meisterschaft und wurde Europapokalsieger, als Spieler feierte er diese Erfolge schon früher mit der TG Frankenthal. Jetzt trainiert der 64-Jährige die männliche B-Jugend der TG. Vor einem Jahr wechselte er aus der Kurstadt zurück an den Jahnplatz.

Am Sonntag war er mit den Frankenthaler Jungs zu Gast an alter Wirkungsstätte und traf da ausgerechnet auf seinen Nachfolger Rüdiger Hänel. Ergebnistechnisch misslang die Rückkehr. 1:7 (0:5) verlor die TG. Doch Dopp wirkte nach der Partie nicht unzufrieden

„Klar, das Ergebnis ist deutlich. Aber insgesamt haben die Jungs gegen diesen starken Gegner schon gut mitgespielt“, befand der Frankenthaler Coach. „Ich fühle mich in Frankenthal wirklich sehr wohl. Wir wollen hier etwas aufbauen. Und ich muss sagen, dass es zwei bis drei Jungs in meiner Mannschaft gibt, die sicherlich in Zukunft den Sprung in die erste Mannschaft schaffen können. Das soll ja auch das Ziel sein.“

Das Derby in Dürkheim war quasi das Endspiel um den Sieg in der Gruppe 2 der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Und da vermiesten die Dürkheimer dem ehemaligen Coach unter dessen Nachfolger Rüdiger Hänel das Wiedersehen gehörig. Pierre Schulz gelang in der 37. Minute der Ehrentreffer für die Gäste.

„Wir haben unsere Chancen konsequent genutzt. Ich hatte gedacht, dass die TG Frankenthal stärker sein würde“, meinte DHC-Trainer Rüdiger Hänel.

Trotz der hohen Niederlage ist die Feldrunde für die Frankenthaler B-Junioren noch nicht vorbei. Die TG beendete die Vorrunde als Tabellenzweiter und wird nun im Viertelfinale auf den Dritten der Gruppe 1, die SG Kreuznacher HC/VfL Bad Kreuznach, treffen.

„Unser Ziel ist es schon, bis ins Finale zu kommen“, sagte Heiner Dopp. Und was das angeht, ist der 64-Jährige auch ganz zuversichtlich. Der Meckenheimer war übrigens am Sonntag gleich zweimal auf dem Platz des Dürkheimer HC. „Ich bin ja noch in Speyer Jugendtrainer. Wir haben am Nachmittag noch ein Spiel hier“, sagte Dopp. Das lief dann auch wesentlich besser. Die Speyerer B-Knaben gewannen 4:3. Da las sich Dopps Rückkehrer-Bilanz dann gar nicht mehr so übel.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x