Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Eppstein: Welche Aufgaben auf den künftigen Ortsvorsteher warten

Lange Wegstrecke: Mit einem Radweg auf der L524 wird frühestens in zwei Jahren gerechnet.
Lange Wegstrecke: Mit einem Radweg auf der L524 wird frühestens in zwei Jahren gerechnet.

In drei Vororten, Mörsch, Flomersheim und Studernheim, treten die Amtsinhaber nicht mehr zur Ortsvorsteherwahl an. Anders in Eppstein: Dort strebt Uwe Klodt (58, SPD) eine fünfte Amtszeit an. Herausgefordert wird er von Sabine Clemens (47, CDU). Was die Bewerber in dem knapp 2700 Einwohner zählenden Vorort bewegen wollen.

Sanierung des Sportplatzes, Neubau eines Feuerwehrgerätehauses, Sauberkeit besonders in der Dürkheimer

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

&tzraSeil;sg s;&danh ide ihslcWneust eirdeb daainedtKn sit ieb elannrtze nAinelge diu,nlkgcseehgc wsa ni eeinm ieknlne trO ewi tEpeipsn ncthi rneurv.twed eiD tneesr ibeedn ordgreunnFe skotne nchit nur eein geenM Gde,l ies rnrikureekno ahuc imt vehecnaiebrlgr ennnvtieotIis im gidb,etatetS enei siucithe

x