Fußball A-Klasse: Dirmstein gegen Heßheim Favorit

Gleich zwei Derbys steigen am Wochenende.
Gleich zwei Derbys steigen am Wochenende.

Mit zwei interessanten Derbys wartet der neunte Spieltag der Fußball-A-Klasse Mitte auf.

Spitzenreiter TuS Dirmstein empfängt am Samstag, 17 Uhr, den auf einem Abstiegsplatz rangierenden ASV Heßheim und ist dort von der Papierform her natürlich erst einmal Favorit. Aber zuletzt musste sich der Titelfavorit im Auswärtsduell mit dem FC Arminia Ludwigshafen II mächtig strecken, um einen mühevollen 1:0-Sieg einzufahren. Kevin Kaspar erzielte in der 74. Minute den Siegtreffer.

Der schwach gestartete ASV Heßheim zeigte sich zuletzt verbessert und feierte mit dem 1:0-Heimsieg gegen den ASV Birkenheide seinen ersten Dreier. Marcel Becker hatte in der 61. Minute zum 1:0 getroffen. Die Dirmsteiner Statistiken sind allerdings beeindruckend. Seit sieben Spielen ist die Mannschaft der Trainer Dennis Pfeiffer und Thomas Gomola ungeschlagen und hat wie der SV Weisenheim bereits 33 Tore erzielt. Das ist ebenso Ligabestwert wie die nur vier Gegentreffer, die der Tabellenführer bislang hinnehmen musste. Die Dirmsteiner stellen in Ronny Krause auch den bislang erfolgreichsten Torjäger der Liga. Elf Treffer hat der Stürmer bisher erzielt.

Offenes Spiel

Völlig offen scheint der Ausgang des Derbys am Sonntag, 15 Uhr, zwischen der DJK SW Frankenthal und der DJK Eppstein. Die Frankenthaler steigerten sich nach stotterndem Saisonbeginn und feierten zuletzt drei Ligasiege nacheinander. Dabei steigerten sie ihre Torquote, denn nach dem 5:1-Auswärtssieg bei der TSG Eisenberg gab es einen 8:0-Kantersieg gegen Croatia Ludwigshafen. Die Mannschaft von Trainer Tim Graf verbesserte sich damit auf den sechsten Tabellenplatz. Erfolgreichster Torschütze des DJK Schwarz-Weiss ist Giuseppe Moncada mit acht Treffern. Vier davon erzielte er beim 5:1 in Eisenberg.

Die DJK Eppstein hatte dagegen eher Probleme im Abschluss, denn die schlechte Chancenauswertung ist es, die Trainer Stephan Krön Sorgen bereitet. Seine Mannschaften liefert gut Leistungen ab, belohnt sich dafür aber zu selten. Mit vier Siegen, einem Remis und drei Niederlagen belegen die Eppsteiner momentan der neunten Tabellenplatz. Zuletzt schien die DJK Eppstein aber keine Ladehemmung zu haben. Beim 5:1-Heimerfolg gegen den VfR Friesenheim schien der Knoten in der Offensive geplatzt zu sein. Bester Schütze ist Mert Hizarci mit sechs Toren.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x