Gönnheim RHEINPFALZ Plus Artikel Wie lukrativ wären Windräder?

Im Gönnheimer Gemeinderat wird über Windkraft diskutiert. Ein möglicher Standort für einen kleinen Windpark befindet sich Richtu
Im Gönnheimer Gemeinderat wird über Windkraft diskutiert. Ein möglicher Standort für einen kleinen Windpark befindet sich Richtung Rödersheim-Gronau. Der dortige Gemeinderat hat mehrheitlich kein Problem mit dem Bau von Windrädern Richtung Gönnheim.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

„Überlegungen der Gemeinde Gönnheim zur Ansiedlung vom Windkraftanlagen“ heißt der Tagesordnungspunkt drei für den Gemeinderat am Mittwoch. Warum Ortsbürgermeister Wolfram Meinhardt (FWG) ihn angesetzt hat und was er sich von der Vorstellung zweier Windkraft-Projektfirmen erhofft, hat er der RHEINPFALZ vorab erklärt.

„Das Thema Energiegewinnung ist in aller Munde. Mir geht es darum, ergebnisoffen zu informieren und das Für und Wider von Windenergieanlagen zu diskutieren“, sagt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tridhM.ena eslorlntVe erdnew shic in rde usstzRtnaig die inhetnrerftWUke-anmdn iiww lcusotn usa izMan dun iaGa usa eihaLm,bsm yWaBa hat sabega.tg

utLa Miedtnahr tnhsee uaf nmo&ruhemGinel; emkuagrGn iezw laehmlF&nc;u ;url&umf eeni hmuogmlli;c&e endgWinizreugnnetu zru bat.eetD Eeni ifdnetbe hics ngihuctR aru,R;ledGuoinm&o-ehrsm shwelec uzr endnisrmebeedVga nahSis-deunancthmDaert ;ut&om,hrgel die eadern ni chitgunR 065A ma uFg.erereb chAu nnwe hradMnite tblses hptscieks ,ist ob sda hmeTa diineWnrgee ni rneei red ;;swdquat&eriumbndm&onl oenieRgn in angz soddlanq;ehu&ulctD nolvnisl usnuezzmte sti, edi lnaegnA mit h&lNbenou;ehmna um die 200 Mtere nnqeian&efsm;oolud&eudu;tReqdb nbilg&en;toemu ndu eid Bgantsecuht nei hilseke Teamh lfr;uum& edi n&sti;sugaosaemrlsn deirtwnaL und zWrnie t,is &cu;mehtolm er als mgser&erbulisrm;Orttue edn glioDa rumenef.beliu&;rhh

o&l;buqldWeno fieotmnrri ;Snqlou&soh;bqdo&iowdule ide nTkcehi lsa huca ied aaeMoi&dtlunmtl; l;ur&mfu die hGeugemginn bahen schi ni ned zeetnlt nJhear katsr e,dtmreu;ln&vra red Asaubu onv ngreeaWdnanileegni tsi iplschoit

x