Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Trainer halten Neustart-Termin für nicht realistisch

Während in den Stadien der Profiteams bei Spielen auf den Eckfahnen für die Corona-Warn-App geworben wird, haben die Amateure we
Während in den Stadien der Profiteams bei Spielen auf den Eckfahnen für die Corona-Warn-App geworben wird, haben die Amateure weiter Pause. Keiner der befragten Trainer glaubt wirklich an den nun bekannt gewordenen Termin für den Neustart der Klassen unterhalb der Verbandsliga.

Der Südwestdeutsche Fußballverband hat den Neustart für seine Klassen von der Verbandsliga abwärts terminiert: das Wochenende 27./28. Februar. Davor soll es ein vierwöchiges Vorbereitungstraining geben. Ist das die gewünschte Planungssicherheit für die Vereine? Skepsis und Zweifel werden damit nicht ausgeräumt.

Etwa bei Michael Acker, dem Trainer des B-Ligisten TuS Wachenheim:

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

a;btqdnod&uS htuee atelh ich se cithn r&lfmu;u homllu&gmc;,i na sdmeei Trnemi zu .nstetra zDua heltf imr edi ;gtostqlVfrursl.eok&duanl eDr hacoC eehctnr admi,t sdsa red ovn rde ktiiloP gnorgeeebev cdwknooL isb mzu 1.0 naruaJ um nedsimnest weiz ehoncW ;rtnmlelaur&evg rd.wi nu&bU;qddo ad

x