Bad Dürkheim Sportmagazin: Sportlerwahl: Bitte Vorschläge einreichen

Im November ermittelt die RHEINPFALZ-Lokalredaktion wie in jedem Jahr über ihre Leser sowie eine Fachjury den Sportler oder die Sportlerin des Jahres, die Mannschaft des Jahres und das Talent des Jahres. Es ist die 30. Sportlerwahl in der Kurstadt. Die Verkündung und Ehrung der Sieger ist Höhepunkt des Sportlerballs am 12. November in der Salierhalle. Vorab können – und sollen – die Vereine und natürlich auch die RHEINPFALZ-Leserinnen und -Leser Kandidaten vorschlagen. Nominiert werden können Athletinnen und Athleten sowie Mannschaften und Talente, die entweder aus Bad Dürkheim kommen oder aber, so sie von auswärts stammen, für einen Dürkheimer Sportverein an den Start gehen. Vorschlägen bis 30. September bitte richten an die RHEINPFALZ-Lokalredaktion, Mannheimer Straße 10, 67098 Bad Dürkheim, oder E-Mail an redduw@rheinpfalz.de. Am Montag um 18 Uhr können im Stadion Trift noch fehlende Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen absolviert werden. Am Dienstag um 17.30 Uhr werden im Salinarium nochmal Schwimmnachweise abgenommen. Zu diesen Terminen sollten auch die Prüfkarten abgegeben werden. Info unter Telefon 06322/65844. Wenn die HSG Eckbachtal morgen um 17.30 Uhr in der Dirmsteiner Schulsporthalle auf die TG Waldsee trifft, kommt es in der Handball-Pfalzliga zu einer Premiere: Der amtierende Pfalzligameister kreuzt mit einem Absteiger aus der Oberliga die Klingen. Darauf freut sich Eckbachtals Trainer Thorsten Koch, der dem Spiel gegen einen Hochkaräter aus der Liga mit Spannung entgegensieht. Im vergangenen Jahr, so der HSG-Coach, habe keiner Waldsee auf dem Zettel gehabt. Das sei jetzt anders. Koch kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Die Chancen von Frauenfußball-Verbandsligist FV Freinsheim sind gar nicht so schlecht, das erste Spiel zu gewinnen. Das Team von Trainer Thomas Weisgerber tritt morgen, 12.30 Uhr, beim TSV Gau-Odernheim an. Zwar hat Freinsheim seine bisherigen drei Partien verloren, doch Gau-Odernheims Bilanz mit nur einem Sieg aus sechs Spielen ist nicht viel besser und lässt eine ausgeglichene Begegnung erwarten. TV Kallstadt hat in der Tischtennis-Kreisliga beim TFC Ludwigshafen 9:3-Sieg gewonnen. Nach den Eingangsdoppeln führte TVK 2:1, Person/Weinacht und Massar/Pusse punkteten. Im vorderen Paarkreuz siegte Christian Benz, vier Zähler in Folge durch Patrick Pusse, Carsten Weinacht, Walter Massar und Karlheinz Hensel brachten Kallstadt auf die Siegerstraße. Jochen Person und Carsten Weinacht machten den Erfolg dann klar. In der Handball-Pfalzliga hat die männliche A-Jugend der JSG Eppstein-Maxdorf-Grethen gegen die TSG Haßloch 19:31 (8:13) auch ihr zweites Spiel verloren. |mzn |pes

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x