Wachenheim RHEINPFALZ Plus Artikel Grieg Quartett begeistert mit nordischen Kompositionen

Finnische Landschaften, norwegische Traumwelten: Das Grieg Quartett aus Leipzig spielt Stücke von nordischen Komponisten und kom
Finnische Landschaften, norwegische Traumwelten: Das Grieg Quartett aus Leipzig spielt Stücke von nordischen Komponisten und kommt damit beim Publikum gut an.

Am Dienstag hat das Grieg Quartett in der Wachenheimer Protestantischen Kirche gespielt. Die Musiker – Elisabeth Dingstad und Gunnar Harms, Geige, Immo Schar, Viola und Christoph Vietz, Cello – gehören dem berühmten Gewandhausorchester Leipzig an.

Gunnar Harms, der zweite Geiger des Grieg Quartetts, führte durch das Programm. Die nordischen Klänge des Norwegers Edvard Grieg und des Finnen Jean Sibelius seien bei der Konzertreise durch

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

aohsuerdndcldtN srhe gut keaomgnnm.e Er esi tg,nnespa ob asd mi &nemlud,uS; ni dre za,Pfl achu os esin e&uwm.du;lr Dei faeArsmkueimkt esd lsiumbuPk dnu rde egdfurie asppulA gu;tmlsteitnab&e mi,h adss ads so wra. ieiltchleV awr hmi icnht enak,btn assd ide e&rmualfzlP; eoivtrelgbd di.sn sDa otMt

x