Bad Dürkheim RHEINPFALZ Plus Artikel Fenstergeschichte(n): Geschwungene Ornamente

Neobarockes Fenster
Neobarockes Fenster

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Stilmerkmale der Gründerzeit zeigt das Haus mit den dekorativ umrahmten Fenstern in der Seebacher Straße in Bad Dürkheim.

Erbaut wurde es um 1900. In der zur Straße gerichteten Fassade befindet sich ein sogenanntes Zwerchhaus mit Doppelfenster. Diese Art von Dachaufbau wird auch Zwerchgiebel oder Dacherker genannt.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nI mih stzte hcis dei sdnwuaHa enoh nhgtrbeunceUr vmo nuenrte oGsshcse nhca beon t.for erD itrsF esd Zshadwrcehc vlu&;mrfutale dieba inewhlcktrgi zum situfHatpr des s.eadchSlatt suA oermt nSdensita sidn ide ecrhi rzveetienr nsneUufagms rde netFres beietg.ater Iher enmFro vtreraen end ensdrinieohsriet tilS dse brkoNoace, red in ned 88re10 aJrneh u.maafk uifealetglim&;Vl nameeatlonr eaibBneg zirnee ied atksr nfirpleeorit ue:nnEgfssain Duza e;er&mohnulg u;edl&nusealBlmn ndu wghegncunees geeeFlsbtiern las nleoug&n;rkmBu itm ursKcathn,e ewi dei neaZhmrier ni erd eMtti nnanetg nwerd.e cAuh agnrte clithee nltoeuV zmu Swmucrkehkc .eib erb&;Ulmu udn etrnu edn snFrente olnerl ies sich up;lrlasfmmor&igi e.ni

x