Bad Dürkheim RHEINPFALZ Plus Artikel Berufsschule engagiert sich gegen Rassismus

Weil Gruppenfotos derzeit eine schwierige Sache sind, ist die Abschlussklasse der Industriekaufleute bei einer Betriebsbesichtig
Weil Gruppenfotos derzeit eine schwierige Sache sind, ist die Abschlussklasse der Industriekaufleute bei einer Betriebsbesichtigung im vergangenen Jahr zu sehen (von links): Anna Vardanyan, Lehrerin Annette Bruns, Jenny Schmidt, Yeliz Sahin, Lehrerin Elke Eisemann, David Schneider, Alicia Trump, Kevin Görisch, Johann Stoll, Florian Heitz, Giovanni Napoli und Robin Wilk. Es fehlen Lukas Schneider und Jonas Kaufmann.

Die Berufsbildende Schule Bad Dürkheim gehört zu den Preisträgern des Jugend-Engagement-Wettbewerbs des Landes Rheinland-Pfalz. Sie wurden vor Kurzem für das Projekt „Rassismus? – Nicht bei uns“ geehrt. Die eigentliche Projektarbeit beginnt aber erst jetzt.

„Gegen Rassismus muss man sich wehren“, sagt Lukas Schneider. Der 22-Jährige gehört zur Abschlussklasse der Industriekaufleute der BBS, die sich für ihr Abschlussprojekt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sda ameTh mRsssaisu nud rmingkseiiinurD husctaegus naehb. Sie lunmh;&omtec hrei ceSluh dem keeNtwrz ohubq;l&dSecu enoh misRsassu &nshad; euchlS itm lq;daoCuoguer& s&gailhzee;.nslcni mU dsa teemsmn uz kuomn&ln,;en enahb ise an dem Wbetebetrw .nlnoeimgeemt

ennD sad daLn nP

x