Kabarett Haarnetz im Advent: „Wünsch dir was!“ mit La Signora

Kennt die wahre Weihnachtsgeschichte: Carmela de Feo alias La Signora.
Kennt die wahre Weihnachtsgeschichte: Carmela de Feo alias La Signora.

Alle Jahre wieder wird La Signora zur Weihnachtsfrau. Dann greift dass „Italo-Ruhrpott-Weib“ mit dem schwarzen Haarnetz und dem Schönheitsfleck zum Akkordeon, um den Tannenbaumtanz anzustimmen.

Oder sie performt die Weihnachtsgeschichte zu den Rhythmen von Shakiras Fußball-WM-Hit „Waka Waka“ – Mariä Verkündigung als herrlich bizarre, bewusst schlampig ausgeführte Showeinlage.

Carmela de Feo, 1973 in Oberhausen als Tochter italienischer Arbeitsmigranten geboren, war zunächst als Bandoneon-Spielerin in Sachen Tango unterwegs, ehe sie 2005 die Kunstfigur La Signora schuf. In dieser Rolle macht sich de Feo seither mit viel Selbstironie zur Lachfigur, gleichzeitig derb, kokett und gewitzt. Aber auch ihr Publikum kommt niemals ungeschoren davon. 2009 gab’s für diese Rollen-Comedy den „Stuttgarter Besen“, 2022 den Deutschen Kleinkunstpreis. Carmela de Feos Programm „Wünsch dir was!“ wird angekündigt als „die schrägste Weihnachtsshow seit der Vertreibung aus dem Paradies“.

„Wünsch dir was!“ – La Signoras Weihnachtsshow: Fr 1.12., 20 Uhr, Karlsruhe, Tollhaus, Karten: reservix.de; Sa 9.12., 20 Uhr, Mannheim, Klapsmühl’ am Rathaus, Karten: 0621 22488, eventim.de

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x