Klassik RHEINPFALZ Plus Artikel Tief berührend: Startenor Andrea Bocelli in der SAP-Arena

Andrea Bocelli kann wie kein Zweiter die italienische Schlagerromantik mit seiner Samtstimme veredeln.
Andrea Bocelli kann wie kein Zweiter die italienische Schlagerromantik mit seiner Samtstimme veredeln.

Wenn ein Weltstar ruft, kommen die Fans in Scharen. Knapp 9200 Musikliebhaber wollten am Samstag einen der seltenen Deutschland-Auftritte des wohl beliebtesten Tenors der Welt erleben: Goldkehlchen Andrea Bocelli verwandelt die SAP-Arena mit seinen Arien in eine Opera di Mannheim.

Die Stimme bebt und überschlägt sich fast, wenn der legitime Nachfolger von Luciano Pavarotti bei Stücken von Verdi oder Puccini zum hohen C ansetzt. Mit Pop-Interpretationen geizt der stets zwischen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Kkssila udn ezoKmmr tnadlergwadne &nlrl;tuusemK oe.hcjd Es tdea,ur bis btnnekae tihseeliaicn cetzhtahncemSf nde steaw uz broemiintati eeibnennndg neKazdtoernb n&emvs;;sgieur.l&luz

reW ishc 200 uEor &;muulrf die teensr eiheR etlegiset aht, etlerb eid ueMriks nahaoF.:touht esunnSa

x