Pop und Schlager Ist 2023 Schluss?

Jürgen Drews bei der Aufzeichnung der Show zu seinem Abschied.
Jürgen Drews bei der Aufzeichnung der Show zu seinem Abschied.

Wenn Legenden des Pop, Schlagers und Rap verkünden, nie mehr auf einer Bühne stehen zu wollen, kurbelt das die Ticketverkäufe an. 2023 wollen sich einige Größen zurückziehen. Ob es dabei bleibt?

Vicky Leandros, Fettes Brot, Elton John: Sie alle wollen nach eigener Auskunft bald zum letzten Mal auf der großen Bühne stehen. Für die Fans heißt das: Wer seinen Star nochmal live erleben will, muss gut planen. Denn nach mehreren Jahren pandemiebedingter Konzert-Pause gibt es 2023 gleich mehrere Abschiedstourneen großer Stars. Aber wer weiß, ob die Musiker sich nicht noch doch umentscheiden. Schon bei der ersten verlängert sich das Adieu gleich mal.

Vicky Leandros: Tschüss mit „Ich liebe das Leben“

„Mein Blick auf die Zukunft ist durch und durch positiv. Deshalb heißt meine Abschiedstournee auch ,Ich liebe das Leben’. In dem Titel steckt so viel Schönes, Mutmachendes.“ Mit diesen Worten kündigte Vicky Leandros im November ihren Abschied von der Bühne an. Vorher geht die auf Korfu geborene Sängerin aber nochmal auf Tournee. Leandros, inzwischen 70, will selbstbestimmt aufhören - „und auf keinen Fall mit dem Gehstock auf die Bühne gehen“. Aber: 2023 wird entgegen erster Pläne nun nicht die allerletzte Chance sein. Die Tournee wurde noch einmal verlängert mit einigen Konzerten im Frühjahr 2024.

Elton John sagt Lebewohl auf legendärem Festival

Der Abschied von Elton John zieht sich schon ein Weilchen und soll 2023 sein großes Finale haben. Mit „Farewell (Lebewohl) Yellow Brick Road“ tourt der britische Superstar derzeit durch die Welt. Im Mai kommt er damit auch nach Mannheim (ausverkauft). Schon 2018 hatte er die Abschiedstournee gestartet – musste sie aber krankheits- und coronabedingt unterbrechen. Nach mehr als fünf Jahrzehnten auf der Bühne soll nun Schluss sein, der Musiker will sich zurückziehen und Zeit mit seiner Familie bringen. In seiner Heimat Großbritannien sagt John Lebewohl auf dem berühmten Glastonbury-Festival im Juni.

Fettes Brot: „Gemeinsame Story irgendwie auserzählt“

Die Musiker König Boris, Doc Renz und Björn Beton hatten Ende August 2022 bekannt gegeben, dass sich die Band Fettes Brot („Jein“, „Schwule Mädchen“, „Nordisch by Nature“) Ende 2023 trennen will. Fast 30 Jahre nach der Gründung scheine die „gemeinsame Story irgendwie auserzählt“, hieß es zur Begründung. Vorher aber gibt es eine große Abschiedstournee. Und die Ankündigung zieht: Viele Konzerte der „Fettes Brot - ... is history“-Tour sind bereits ausverkauft oder wurden in größere Hallen verlegt.

Dieter Bohlen: Comeback und Abschied fusioniert

„Das größte Comeback aller Zeiten“, nennt Dieter Bohlen in gewohnter Manier seine bevorstehende Tournee, die auch gleich sein Abschied werden soll. Was viele eher erleichtert wahrgenommen haben. Anfang Dezember kündigte Bohlen an, dass Sänger Pietro Lombardi ihn bei seinen letzten Konzerten begleiten werde. Die Tour soll im April beginnen. Auch im Fernsehen gibt es einen Abschied für den Modern-Talking-Musiker: Zur letzten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ will Bohlen noch einmal als Juror zurückkehren.

Jürgen Drews: Abschied bei Silbereisen

Live auf der Bühne will Jürgen Drews nicht mehr stehen, seine für 2022 angekündigten Konzerte, auch im Donnersbergkreis, waren bereits ersatzlos ausgefallen. Doch das Fernsehpublikum kann den „König von Mallorca“ noch einmal in Aktion erleben. Am 14. Januar läuft die Show „Der große Schlagerabschied“ mit Moderator Florian Silbereisen im Ersten (20.15 Uhr). Die Sendung, bei der auch Roland Kaiser und Mickie Krause zu Gast sind, wurde bereits im Oktober in Leipzig produziert. Der 77-Jährige hatte im Sommer sein Karriereende angekündigt. Zuvor hatte er von der Nervenkrankheit Polyneuropathie berichtet, die ihn wackelig auf den Beinen mache. „Es fühlt sich für mich schon sehr lange so an, als wäre ich ausgestiegen“, hatte er im Herbst ergänzt.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x