Straßburg RHEINPFALZ Plus Artikel Gipfeltreffen barocker Gesangskunst an der Rheinoper in Nicola Porporas „Polifemo“

Odysseus (3. von links) und zwei seiner Begleiter sind nur Puppen, in Lebensgröße im rauchenden Ätna: Zyklop Polifemo.
Odysseus (3. von links) und zwei seiner Begleiter sind nur Puppen, in Lebensgröße im rauchenden Ätna: Zyklop Polifemo.

Sie waren die Popstars des 18. Jahrhunderts: Kastraten. Vom Publikum wie Götter verehrte, im Knabenalter misshandelte Männer gibt es glücklicherweise nicht mehr. Die hohe Kunst ihres Gesangs beherrschen heute Countertenöre. Zwei davon sind jetzt in Straßburg dabei – bei einem Gipfeltreffen barocker Stimmen.

Muskelbepackte Helden, verführerische Frauen, romantisches Liebesgeflüster, bedrohliche Monster und viele Special Effects: klingt nach großem Kino. Oder nach großer

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

p,Oer ewi ldsaam in o,dnoLn ow ma 1. uFbrera 3175 iaNlco Ppsrorao ul;o&fuboqd;Peiqdol&om ufufu&ramlthre;ug wdrue nud der froknmuKzaknerp erwezi rhtUenmrnee &ahdn;s rde aelopertNnai oparPro egeng ned csteDnehu eGrgo Fdcirihre mudl&lH;aen s;a&nhd lngsaam eabr rcsieh totzr afeBlsli emsnei

x