Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Fotokünstler Thomas Brenner inszeniert den Hauptfriedhof neu

Beim Einrichten der Gießkannen-Installation: Thomas Brenner (Mitte) mit seinen Mitstreitern Jens Wagner (links) und Andreas Zink
Beim Einrichten der Gießkannen-Installation: Thomas Brenner (Mitte) mit seinen Mitstreitern Jens Wagner (links) und Andreas Zink.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Allerheiligen, Allerseelen, Volkstrauertag, Totensonntag, Buß- und Bettag: Der November ist gespickt von Feiertagen rund um den Tod. Ausgerechnet in diesem Totenmonat ist der national renommierte Fotokünstler Thomas Brenner auf dem Kaiserslauterer Hauptfriedhof zugange. Doch was er dort treibt, hat nur wenig mit Trauer und Tränen zu tun.

Friedhöfe üben von jeher eine bestimmte Faszination aus. Nicht nur auf die düster geschminkten Anhänger der Gothic-Szene, die mit Vorliebe des Nachts über die Gottesäcker

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

lc.ehnhscie chAu r;mul&fu uunlemrsl;&Kt disn ies nie Aetngzs.ohnuri eeelsissBipewi ath 2150 der niUSkerar-mAe mJaes errTlul iene levi tebteeach intllIotaasn uaf edm emtoheess&hcutr;dnDointal iofFerdh in eBlnri h.gitenertcei Der ueebh&mlm;tur mruktc&uhnte;lilLs sltoel s&urgnbm;leui lthceie eaJhr rovzu ufa vteiiiIant sde ctnh&a;lmesutsdi utrutmalKs hauc lam asw in ruaerlKatenssi neizisneern dun edwur d&mrauuf;l ogsar tim edm Hureasbcrbuh fnlggeeie.no ochD rdauas wdure lig;hlcsecish&zli nsicth &dsa;hn arbe dsa tis inee eaedrn esichcet.Gh

nihmemIr mtinm cish ttezj nie erreadn trnimeoemrre u&nmKre;ltlsu sde eltrKsseeaairur eiHpfousrdhtaf na ndu mssu cuah tnchi atxer gfnoeeinleg dere,wn ewil er he rtrelesaeKaiurs .sti hamsTo rernenB hilgtiz&;se er dun wlli den fdForehi im eTtmtnnaoo imt neesin leaIiosnanlntt fua eenu rAt dnu ieWes aleerbrb cna.mhe nUd rla&uuf;dm sti re csohn siet gaTen auf mde u&e;eadnlGlm wu,sentgre aunzmmes itm eisnne neeidb eelnHfr sJen W,range imnese e;nedalDbi&nuqteuatd;ousqsrs&o iest lubm;eru& 03 rnJhae, dun esnradA Zk,in ieitehclgn bkeannt ni dre taSdt lsa ahegmirele o.trmnosGa

x