Ludwigshafen RHEINPFALZ Plus Artikel Deutsches Theater Berlin mit Molieres „Menschenfeind“ im Pfalzbau

Wohlerzogener Wutbürger: Ulrich Matthes als moderner Alceste.
Wohlerzogener Wutbürger: Ulrich Matthes als moderner Alceste.

Die Aufführung ist schon fünf Jahre alt und genießt einen vorzüglichen Ruf. Jedenfalls bekam der Hauptdarsteller gleich mal Szenenapplaus beim ersten Auftritt. Und dann erfüllte Molieres „Menschenfeind“ vom Deutschen Theater Berlin beim Gastspiel in Ludwigshafen tatsächlich alle Erwartungen: Tolles Schauspielertheater und ein Klassiker als kluges Gegenwartstheater.

Herr Alceste, wie ihn Ulrich Matthes hier spielt, ist ein wohlerzogener, höflicher, gebildeter, also überaus zivilisierter Wutbürger. Er möchte einfach nur er

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tssleb snie, u,ehedregsraa ffneo dun r,eihlhc hcitn so nei clhHreeu udn ictuitWherg ewi lla dei ae.rendn eArb leeird tis dreies rrHe elscetA cnthi os;&ilzlgb ine ennsgleadro hefhaWiartkenirsta und ,ptaloeMlsaro orednns ucah niee rucel;hitulmcerhf& legmu&;aeenrNvs dnu ilaszo rhee tmcueur&ih.rll

x