Film RHEINPFALZ Plus Artikel Barbie wird lebendig und bricht aus ihrer Pink-Plastik-Puppenwelt aus

 Barbie (Margot Robbie) und Ken (Ryan Gosling) verlassen das rosarote Barbieland.
Barbie (Margot Robbie) und Ken (Ryan Gosling) verlassen das rosarote Barbieland.

Siehe da: Die Barbie-Puppe ist eine erwachsene Frau geworden. Sie landet in der realen Welt von heute. Der nichtsnutzige Ken aber auch – und der emanzipiert sich in der Hollywood-Sommerkomödie „Barbie“ mehr als den Barbiefrauen lieb ist.

Männern muss man es erklären: Für Mädchen zwischen drei und zehn Jahren sind Barbie-Puppen eine prima Sache. Man kann toll mit ihnen spielen, fast wie mit Freundinnen, denn meistens

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hat nma merh asl eein ,pupeP senbei isb lof;&zulwm ist edr cedhteus hnhtcDcsiutr. sbiBrea nslase hcis neue uernFsri nud releiKd pesvaen,rs mna aknn garso bseler eclewh nrweeneft dnu ;&anenhulm ib(e den ni den n0re6 rgeeeobnn mraboyBbeno eantt sad uMtsti dun sim,O nnde riBnabpuppee wnaer ,erteu nie uxs

x