LEO-Mediathek / VEGANE ERNÄHRUNG RHEINPFALZ Plus Artikel Kochen mit „Zucker & Jagdwurst“

„Zucker & Jagdwurst“: Isa (rechts) hat früher unter dem Namen „Isa Zucker“ über Backen geschrieben. Die „Jagdwurst“ im Namen ste
»Zucker & Jagdwurst«: Isa (rechts) hat früher unter dem Namen »Isa Zucker« über Backen geschrieben. Die »Jagdwurst« im Namen steht für den herzhaften Teil des Blogs, eher Julias Part .
Aufläufe eignen sich wunderbar, Gemüsereste unter einer knusprigen Käsedecke zu verstecken: hier Kartoffeln und Brokkoli.
Aufläufe eignen sich wunderbar, Gemüsereste unter einer knusprigen Käsedecke zu verstecken: hier Kartoffeln und Brokkoli.

Dass Veganer sich nicht nur von „Grünzeug“ ernähren, sondern auch Käsesoße und Parmesan selbst aus pflanzlichen Zutaten zubereiten können, zeigen die zwei Berlinerinnen Isa und Julia auf ihrem veganen Foodblog „Zucker & Jagdwurst“.

Sie lieben es selbst gerne süß und herzhaft, mögen Linsenbolognese genauso wie Zupfkuchen und „Eiersalat“. Sie seien keine Fans vom Kalorienzählen und bereiten gerne klassische Gerichte auf vegane Weise zu. Und das ist ja häufig die alles entscheidende Frage beim Umstieg in eine neue Ernährungsform: Was passiert mit meinem Lieblingsgericht? Und so entpuppt sich der Foodblog der beiden beim Stöbern als wahre Fundgrube. Unter der Rubrik „Vegan 101“ findet man neben tollen Rezeptideen für Einsteiger (siehe unten) und Fortgeschrittene auch Tipps für die vegane Vorratskammer, Nützliches über Nährstoffe, Basics zum Backen oder wie man ein klassisches Gericht veganisiert. Viele Fragen, die ihnen aktuell im Veganuary – der 30-Tage-vegan-Mission im Januar – gestellt wurden, werden hier auch optisch

cerdnhnapes neottb.wetra

uhAc sal Padosct udn fau Itnsa uz Seeaibhtn 1902 aenbh sei nehir nineeeg tPcos,da in med sei reüb all ied gneiD ,dnree ied esi Zmu iBepiles bo nma pakttszdEuerro lrichkwi u,crahbt wei anm sda sEnes itm edr iaeFmil iratnrsgoei udn bo kNitahahiltgce udn neie neaveg meimr hSre rtp:hsciak fuA hermi tarfPgoIsnam-ilr beinet sie enrut dem tglitH-ghhroiyS eine nsnoeetang rüf rtensge,Eii uhäiefg agenFr und etSlpl,nerfaol nurte ernadem: oW tombkme man neegslehagc h?er eiW nikotentirfu neie lkreeec dn?aeaP Wei dinfte amn egneav eW?nei

muZ aNhonecchk: nde A:ufflua

507 g enedefokshct ,flnetaofrK 080 g koiklr,Bo /21

edi

1 Z,wiebel 2 EL vengea rettB,u 1 EL emh,elizenW 600 ml aplhfcnliez nhSea ()iines,Cu 2 EL n,eeekfoclfH 1/2 LT lgmheeaen stkMuu,snsa 1/2 TL sarnmRoi; 2/1 LT nyiha,Tm l,zSa efePffr

Zum Ürebkebca:n

510 g nregvea 3 LE fallncspizhe 3 LE Wsarse

:euuZibrnteg

aterlff,noK dun Zeblwei oaetrlnKff in nfeei ecbenS,ih in nud elweZib ni eiefn hnesneicd. roiBkokl nachesw nud edi omv tSnkur tf.eennnre Den ceishnletr nuStrk nud ni eidnh.scne eid eevagn Btture in eemni opfT tezrhn,ie dei .ca 32- ntiMenu .tscaznwihne asD helM ntueser udn ca. -21 tMnuein tiM ehnSa dnu mit ,fkoclfHenee a,zlS refePff, uunsss,Makt irasmonR dun miTyahn bhe.aksccmne enD enOf auf ftmUul roehivnez. Eein muAlrfuffoa 2(8 x 28 )cm tmi ervnega utBtre eeinftn,te Kelerifohascftneb dnu dne rlioBokk irnad .eirlteevn iMt edn pp.tone saD tim rde gnaveen aScnsaueeh In reein vgneean tmi esWrsa nud hnrves.mcei So lcshztim rde bsrsee im .Ofen Den fua med reeilevt.n eDn f-rflu-lAkuiKlkoBoeoaatffr ebi uaf teirmetlr eheiSnc ürf waet 04 unntieM .kbaenc nDe ffluaAu hanc med caeBkn a.c 01 uinentM eunhr lsnsae ndu itm sferrihc Ptierieels sbrnteeue.