1. FC Kaiserslautern Kommentar: Die Krise spitzt sich dramatisch zu

Der FCK spielt auch in Chemnitz wie ein Absteiger. Nach der 1:3-Demütigung sind die Roten Teufel auf einem Abstiegsplatz angekommen.

Wenn nichts geht, probieren Trainer immer neue Varianten aus. Was Boris Schommers am Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern versuchte, ging schief, weil die Männer in Rot wie laufende Schlaftabletten begannen. Der Gegner, giftig und griffig, wurde zu den beiden ersten Toren eingeladen. Das 0:1 Hosiners musste Kevin Kraus verteidigen. Die Eingabe kam, weil Dominik Schad nicht am Platz war, Timmy Thiele zu spät kam. Beim 0:2 patzte der junge Lennart Grill, aber seine Vordermänner schliefen, während Tarsis Bonga hellwach traf. Der 1,96-Meter-Stürmer riss immer wieder Löcher in den Deckungsverband – Janek Sternberg war vor allem vor der Pause heillos überfordert und auch physisch zu schwach gegen den gebürtigen Neuwieder. Warum spielt so einer nicht in Rot, fragten sich wohl viele der maßlos enttäuschten 1000 Lauterer Fans. Die Lunchpakete, von der Mannschaft finanziert, hatten was von Henkersmahlzeit.

Lösungen, keine Experimente

Klar: Der Handelfmeter zum 3:0 war keiner. Klar auch, dass Tobias Müller nach brutalem Foul an Carlo Sickinger in der 22. Minute zwingend Rot hätte sehen müssen. Klar aber auch: Lautern war auch nach dem 1:3 arg harmlos, blieb bis zur 81. Minute chancenlos, ehe Röser und Thiele mit Kopfbällen scheiterten. Der FCK braucht Lösungen und keine Experimente. Es geht nicht um Feinkost, es geht nur mit Kampf. Am Mittwoch um 18.30 Uhr kommt Zweitligist 1. FC Nürnberg zum DFB-Pokalspiel. Die Lauterer Mannschaft – total verunsichert. Simon Skarlatidis lag auf der linken Seite völlig daneben. Der große Hoffnungsträger Manfred Starke war aus dem Kader geflogen, der anfangs so starke Joe Matuwila ist außen vor. Die Lage ist dramatisch.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Newsletter wird jeden Freitag verschickt.

Noch mehr FCK-Artikel gibt es hier:

Pokalsieger, Absteiger, Wiederaufsteiger, Meister: Der 1. FC Kaiserslautern ist wie kaum ein zweiter deutscher Fußballverein in der Region verankert. Unsere Redaktion ist dicht dran am FCK und bietet exklusive Einblicke in den legendärsten Club aus der Pfalz. Alle wichtigen Infos, Hintergründe und Neuigkeiten gibts für Fans auch in unserem Newsletter!

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x