Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Kommentar zur neuen Ampelkoalition: Philosophieren statt regieren

Der Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP in Rheinland-Pfalz ist fertig verhandelt, liegt bislang aber noch nicht vor.
Der Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP in Rheinland-Pfalz ist fertig verhandelt, liegt bislang aber noch nicht vor.

Vieles ist noch vage nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und FDP. Konkrete Vorhaben zeichnen sich bei der Klimapolitik ab. Über die Windkraft im Pfälzerwald wird es Streit geben und die Kultur wird zum Spielball, um die Machtbalance der Parteien auszutarieren. Ein Kommentar von Karin Dauscher

Eines vorweg: Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass in dem für Montag angekündigten Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP konkret erklärt wird, wie die politische Regierungsarbeit

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ni -laPndlanfRzhie sib 2620 .sasuetih

mA itagFre bag es urn ndlm;u&nue irepaeP zur ;poqliosdbhiPou&he red noKiaitol sed uufhsbcAr dun red sqZunde&cflaohukt;nucn udn zu dne uecusgketeg.irnnherpnsRw saW ide erdi taSnaietidden,innpnzk n;numts&psrlMnieateiirid aluM Dreeyr P(DS), mmt

x