Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 07. Dezember 2018 - 17:08 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Zedd: In Kaiserslautern aufgewachsener Produzent für drei Grammys nominiert

Hat schon 2014 einen Grammy gewonnen, jetzt kann es im Februar drei weitere Trophäen für sein Stück „The Middle“ geben: Zedd. Foto: DPA

Hat schon 2014 einen Grammy gewonnen, jetzt kann es im Februar drei weitere Trophäen für sein Stück „The Middle“ geben: Zedd. Foto: DPA

Der in Kaiserslautern aufgewachsene DJ, Komponist und Musikproduzent Zedd, bürgerlich Anton Zaslavski, gehört erneut zu den Grammy-Nominierten. Der 29-Jährige, bereits 2014 mit einem Grammy ausgezeichnet (für „Clarity“), hat gleich drei Chancen auf den wichtigsten US-Musikpreis. Sein Stück „The Middle“ ist – jeweils neben sieben weiteren Titeln – als „Aufnahme des Jahres“, „Song des Jahres“ und „Beste Pop-Performance Duo/Gruppe“ vorausgewählt. Letzteres erklärt sich daraus, dass Maren Morris – eigentlich Countrysängerin – und die Produzenten Grey beteiligt sind. Die 61. Grammys werden am 5. Februar verliehen.

Acht Nominierungen für Kendrick Lamar



Die meisten Siegchancen hat der Rapper Kendrick Lamar, er ist achtfach nominiert. Rapper Drake bekam sieben Nominierungen. Produzent Boi-1Da und Sängerin Brandi Carlile erhielten jeweils sechs. Cardi B, Lady Gaga, H.E.R. und Childish Gambino haben je fünf Gewinnchancen. Deutsche Nominierte sind Dirigent Sebastian Weigle (für eine „Rosenkavalier“-Einspielung mit der Met Opera) sowie der Chor des Bayerischen Rundfunks mit einer Rachmaninow-Aufnahme.
|ütz

 

 

Pfalz-Ticker