Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Corona-Ausbruch in Tiefkühlkost-Betrieb vorerst gestoppt

Im Frosta-Werk in Bobenheim-Roxheim werden hauptsächlich Spinat (13.000 Tonnen jährlich), Kohl (3300 Tonnen) und Kräuter (1500 T
Im Frosta-Werk in Bobenheim-Roxheim werden hauptsächlich Spinat (13.000 Tonnen jährlich), Kohl (3300 Tonnen) und Kräuter (1500 Tonnen) zu Tiefkühlware verarbeitet.

In Rheinland-Pfalz erreicht die Anzahl der Neuinfektionen wie im Bund einen neuen Höchststand. Keine Überraschung: Der eigenwillige frühere CDU-Landtagsabgeordnete Michael Billen geht auch als Corona-Krisenmanager im Eifelkreis einen Sonderweg.

Aus der Bobenheim-Roxheimer Frosta-Niederlassung sind am Freitag keine weiteren Coronavirus-Infektionen gemeldet worden. Damit bleibt es nach Angaben der Rhein-Pfalz-Kreisverwaltung vorerst dabei, dass

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

54 vno 156 ereinatibMrt iistpvo afu das riuVs gttetese erndwu nud bneoes wie eihr ttanneoopnKsrke in aaamntu&nlr;euQ nd.si asD ttieaeshuGmnsd ise iemrm ohcn venniist mti edr ovgflhrNagcneu dre l;ml&ualeF ;f.egsacitmblht&u inaenrIomofnt ,mrdlea;bu&ru ni wlhceme rceiehsbeteiBbr chsi die aFariMt-

x