Drei-Fragen-Interview RHEINPFALZ Plus Artikel „War klar, dass es beim Ausbau des Glasfasernetzes Probleme geben wird“

Auch in Kleinniedesheim lief beim Verlegen der schnellen Datenleitungen nicht alles reibungslos.
Auch in Kleinniedesheim lief beim Verlegen der schnellen Datenleitungen nicht alles reibungslos.

Klagen gibt es aus vielen Bereichen der Pfalz über die am Glasfaserausbau beteiligten Firmen. Da ist Kleinniedesheim keine Ausnahme. Ortsbürgermeister Ewald Merkel (FWG) hat einiges getan, um Baumängel zu verhindern beziehungsweise, wenn sie entstanden sind, sie beseitigen lassen. Wir sprachen mit ihm über den Sachstand der Arbeiten in Kleinniedesheim.

Herr Merkel, kürzlich fand eine Ortsbesichtigung mit einem Vertreter der Verbandsgemeindeverwaltung, der Baufirma und Ihnen statt, bei der an verschiedenen Stellen im Ortsbereich Baumängel besichtigt wurden. Wie ist der Sachstand? Hat sich inzwischen etwas getan?
Ich

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

heest etsi aubngBnie mti dem nvo Dtchesue sGaarelsf uanagbftrete ema,eieenubnnfTrtuh der Frmai bariL, ni Kona.ktt eieVl nsHweeii aus dre gslfrh,B&;rtaeumuc dei ibe irm giei,nnnge heba hic mti med nm;tngaueizsdl&u elBrateiu rneebphocs dun an ied reVeagibdmnsdnee ;ezgsHsihmhmiLlei-b&mea als aiuhcafB

x