Ottersheim RHEINPFALZ Plus Artikel Queichwiesenbewässerung: Welterbe beurkundet

Um die Queichwiesenbewässerung anschaulich zu machen, öffneten Pirmin Hilsendegen und Minister Michael Ebling eine der Schließen
Um die Queichwiesenbewässerung anschaulich zu machen, öffneten Pirmin Hilsendegen und Minister Michael Ebling eine der Schließen.

Rund 500 Jahre alt ist die traditionelle Wiesenbewässerung, wie sie auch auf den Wiesen entlang der Queich betrieben wird. Seitens der UNESCO, der Bildungs- und Kulturorganisation der Vereinten Nationen, erfuhr die Technik eine besondere Würdigung.

Großer Bahnhof

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ufumr;&l edi reetialtdionl seuamWenbe;e&siwrgsuln ewi ies hintc nru eabr nbdnorseseei chau in rde apf;mldlSuu&z gtnnlae edr ceiQhu iets nrhenrueJtdah etrebbine idr.w ieD CENOSU hta diees ceikhTn qaius degaetl nud ihr nde tuasSt eiesn tenaiemillemr erKtusrlube dre nhMectshie vhelie.ren nudR 205 Leu

x