Maikammer Erneut Giftköder ausgelegt

Hundehalter sollten besonders vorsichtig sein.
Hundehalter sollten besonders vorsichtig sein.

Erneut sind am Samstag im Bereich von Maikammer Giftköder ausgelegt worden. Ein Hund, der einen vergiftetes Fleischstück verschluckt hat, konnte nach Angaben der Polizei rechtzeitig in eine Tierklinik gebracht und gerettet werden. Das ist nicht der erste Fall: Zuletzt am Wochenende 13./14. Februar waren in der Kardinal-Wendel-Straße in Maikammer Knochen und Schinkenstücke gefunden worden, die ausgelegt worden waren. Bereits im August 2020 waren im Bereich Silvanerweg/Neugasse vergiftete Hackfleischbällchen aufgetaucht. Nach Angaben der Polizei wird der Giftköder derzeit einem Labor untersucht. Die Polizei appelliert an Hundebesitzer, besondere Vorsicht walten zu lassen. Die Kriminalpolizei Landau hat die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Hinweise nehmen die Polizei Edenkoben unter 06323/9550 oder die Kriminalpolizei Landau unter 06341/9550 entgegen.