Eppenbrunn RHEINPFALZ Plus Artikel Als Helmut Kohl fast von der Bank gekippt wäre

Zu Tisch mit Altkanzler Helmut Kohl saßen Fortsamtsleiter Bernd Rose und die damalige CDU-Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer, d
Zu Tisch mit Altkanzler Helmut Kohl saßen Fortsamtsleiter Bernd Rose und die damalige CDU-Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer, die Kuchen mitgebracht hatte.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Vor 20 Jahren, im Mai 2002, wurde der Helmut-Kohl-Wanderweg vom Spießweiher bei Eppenbrunn bis in die französische Nachbargemeinde Roppeviller eingeweiht. Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl war eigens zur Einweihung gekommen. Bernd Rose, damals Forstamtsleiter in Eppenbrunn, kennt einige Anekdoten rund um den Weg und den Tag.

Neben der zahlreich erschienenen Polit-Prominenz der damaligen Zeit, darunter die Initiatorin des Helmut-Kohl-Wanderweges, Anita Schäfer, CDU-Bundestagsabgeordnete aus Saalstadt, gehörte der damalige

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Lereit dse Fsrtoasmt Epnunr,enbp rodseFrrttiko nrdeB R,eso zu end gdeeeanln us;anl.Gm&et Dre hteue rguJeah&7;6-lim ernretin sihc hnco tug an ennej bruum&;letn aigMat Mnttei mi aldW mi zeGgeebtrin uz ioevprplR.le ssDa re vmo menNa des rweeWandgs s&;ltucuznhma nigew eitgrstbee aw,r sdas ide Bna,k fua rde erd citaltetsh ltnlzreAak ;aigl,sz&s beaneih tekmguppi sie nud asw se tmi enmie netor nuPkt fua meeni hihcreHegswi auf sihc hat, das sndi eeinig edr Ano,tenekd eid sRoe lam;t&umeusir im FI;PRhAEp-acelsLuHZmNrG& wi.etdrbeig

&;udsAqlob dei eedI esien -asedHos-whqlmleue,ur&rWeto;Kgn na imhc enhenagrtrage dw,rue wra chi cnthi hers eeigtte.bsr Das war irm uz ilev i.titlpiePorak Ich e&alm;httu imr eehr nneei -e&ucrFntri-eneiglldhsc;Hlte-amdKWMo-iaotr llvnrtosee uld&uknno;olnq,me&; beeirhtct esRo vno sreine .ipSkess Dsa ela&;tuthm ineem mrursldi;ureennz&btneeehgc eWg ebesrs t,eadnsnge incht ueltztz hcua sla oSybml red Vbgunerind eirewz neberfredetu nietn.oNa srEt &mt;rsalepu sie dsiere Gndaeek mit med haBud;&ocqb heno feolquz&rnGnd-a;edP iertsiarel orn.wde

Zru rgn;;&zglgusmluiB&ue usaD;obdems

Die Schlosstreppen im Bau: noch ohne Stierkopf, ohne Wasserkaskaden, der pure Beton. Rechts das Volksbank-Gebäude, der damaligen

75 Jahre Lokalredaktion Pirmasens

Im Mai 1947 erschien erstmals ein Pirmasenser Lokalteil der RHEINPFALZ. Das war die Geburtsstunde der „Pirmasenser Rundschau“. Hier sehen Sie unsere Berichterstattung zum Jubiläum.

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x