Kreis Germersheim RHEINPFALZ Plus Artikel Neues Gymnasium: Kommunen wollen Alternativen prüfen

Nahe der Realschule in Bellheim (Bildmitte) befinden sich zwei Großsporthallen, ein Kleinspielfeld und ein S-Bahn-Halt.
Nahe der Realschule in Bellheim (Bildmitte) befinden sich zwei Großsporthallen, ein Kleinspielfeld und ein S-Bahn-Halt.

Gegen die Schulplanung der CDU-geführten Kreisverwaltung regt sich Widerstand. Der Kreistag wird „überrollt“, kritisiert die SPD. Und es gibt drei andere Vorschläge.

Ein drittes Gymnasium für grob geschätzt 25 Millionen Euro in Rheinzabern bauen – die Überraschung war groß, als Landrat Fritz Brechtel und der Erste Kreisbeigeordnete Christoph Buttweiler (beide CDU) am Dienstagnachmittag die Pläne öffentlich machten. Überrascht

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mreuf;dtl&u cahu edi heiehrtM der thlpoisic coraewrnnhtetilV im seirK gseewne esin hs&;dna elvei ;Bre&irmmugeterusl aenhb stre iengew dnuenSt uozvr vaodn a.rrenhfe

Dibea its der lZtapien gn:e siBrete am gentaDis han&s;d aosl niee hocWe dhnaac dnh&as; lslo erd ulhshsseuircucs

x