Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 23. Februar 2018

3°C

Dienstag, 13. Februar 2018 - 20:44 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Martin Bader will Hans Werner Moser an den FCK binden

Guter Dinge: FCK-Sportchef Martin Bader. Foto: KUNZ

Guter Dinge: FCK-Sportchef Martin Bader. Foto: KUNZ

Martin Bader, seit 1. Februar Vorstand Sport beim Fußball-Zweitliga-Letzten 1. FC Kaiserslautern, will mit aller Macht um den Klassenerhalt kämpfen. Aber Bader, der am Mittwoch 50 Jahre alt wird, plant zweigleisig, um im Abstiegsfall erstklassig für die Dritte Liga aufgestellt zu sein.

Die U23 spielt ab sofort auf dem Fröhnerhof

Zum Erhalt des Nachwuchsleistungszentrums im Sportpark Rote Teufel bekennt sich Bader. Dort sieht er den Nährboden für Talente, die der FCK verstärkt ausbilden möchte.„Aus der U23 wird eine U21, das wird eine Ausbildungsmannschaft, die die Oberliga schaffen muss, mittelfristig in die Regionalliga aufsteigen soll“, kündigt Bader an. Ihre Heimspiele wird die Mannschaft, abgesehen von der Partie gegen Eintracht Trier, ab sofort auf dem Fröhnerhof austragen. Trainer der U21 soll der derzeitige U23-Coach werden. „Ich habe mit Hans Werner Moser gesprochen und ihm signalisiert, dass wir gerne mit ihm weiterarbeiten möchten.“

 

Auf der folgenden RHEINPFALZ-Seite findet Ihr alle Informationen zum 1. FC Kaiserslautern. |zkk

Pfalz-Ticker