Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 15. März 2018 - 15:25 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Kandel: Dreyer und Bischof rufen zur Demonstration auf

Das Bündnis „Wir sind Kandel“ hatte am 3. März als Protest weiße Luftballons steigen lassen. Kurz danach fanden in Kandel noch drei weitere Demonstrationen statt. Foto: Iversen

Das Bündnis „Wir sind Kandel“ hatte am 3. März als Protest weiße Luftballons steigen lassen. Kurz danach fanden in Kandel noch drei weitere Demonstrationen statt. Foto: Iversen

Unter dem Motto „Für ein friedliches Miteinander in Kandel“ wird derzeit der Aufruf zu einer Demonstration in Kandel verbreitet. Unter den knapp 60 Erstunterzeichnern sind Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), Bischof Karl-Heinz Wiesemann und der Kirchenpräsident Christian Schad ebenso wie Volker Wissing (Landesvorsitzender der FDP), Roger Lewentz (Landesvorsitzender der SPD), Dr. Bernhard Braun (Fraktionsvorsitzender der Grünen), Jochen Bülow (Landesvorsitzender von Die Linke) und zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft.

Kandeler Bürger haben Ende Februar „Wir sind Kandel“ gegründet



Ende 2017 wurde eine 15-Jährige in Kandel ermordet, der Tatverdächtige ist ein Asylbewerber aus Afghanistan. Seitdem gab es in Kandel mehrfach Demonstrationen gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung, an der auch Personen aus dem rechtsextremen Spektrum teilnahmen. Im Vorfeld der Demonstration von „Kandel ist überall“ am 3. März, initiiert von der baden-württembergischen AfD-Landtagsabgeordneten Christina Baum, hatten Kandeler Bürger das Bündnis „Wir sind Kandel“ gegründet. Mit einer Luftballonaktion setzten sie ein Zeichen gegen die nach Kandel reisenden Demonstranten.

Ministerpräsident Dreyer spricht sich für Widerstand aus



Ministerpräsidentin Dreyer hatte sich schon bei einem Treffen mit Kandeler Bürgern am Dienstagabend für Widerstand gegen Demonstranten aus dem rechten Spektrum ausgesprochen. Die Demonstration der AfD findet am Samstag, 24. März, 15 Uhr auf dem Marktplatz statt. Die Demonstration von „Wir sind Kandel“ ist ebenfalls am 24. März für 14 Uhr geplant, derzeit wird noch der Bahnhofsvorplatz in der Georg-Todt-Straße als Treffpunkt angegeben.
|rhp/tnc

 

 

Der neue Messenger Service



Pfalz-Ticker