Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 25. Februar 2019 - 13:13 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

FCK-Torjäger Lukas Spalvis macht Fortschritte

Ein Typ mit Tordrang: Lukas Spalvis. Foto: KUNZ

Ein Typ mit Tordrang: Lukas Spalvis. Foto: KUNZ

Ein Königreich für einen Knipser! Das Klagelied von Trainer, Vorstand und Fans des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern hat Evergreen-Charakter. So verschenkte der FCK auch am Sonntag beim 1:1 (1:0) gegen den FSV Zwickau den Sieg, weil er an seiner schlechten Chancenauswertung scheiterte und in der Nachspielzeit den Ausgleich durch Ronny König kassierte. Einer, der dem FCK helfen könnte, erlebte das Spiel nur als Zuschauer: Lukas Spalvis fehlt seit dem fünften Spieltag verletzt. 

Spalvis wieder auf dem Rasen

Nach einem Knorpelschaden im Knie und einer Operation ist der 24-Jährige in der Reha – mit erfreulichen Nachrichten. „Lukas gewöhnt sich grade wieder an das Grüne, an den Rasen“, berichtet Martin Bader, der Geschäftsführer Sport. Barfuß auf Rasen oder auch mit den Schuhen und leichter Ballführung – erste Schritte auf dem Weg zum ersehnten Comeback. „Wir freuen uns, dass es nach den Rückschlägen bei Lukas aufwärts geht“, sagte Bader. Spalvis, als Stürmer Nummer eins eingeplant, steht bis 30. Juni 2022 beim FCK unter Vertrag. Der litauische Nationalstürmer soll helfen – und wenn es in der nächsten Saison ist …

Auf der folgenden RHEINPFALZ-Seite findet Ihr alle Informationen zum 1. FC Kaiserslautern. |zkk

Pfalz-Ticker